Können die Rechte von Dritten den Einsatz von Public Domain-Inhalten beschränken, und zwar ausschliesslich auf den sog. “Editorial Usage” ?

Können die Rechte von Dritten den Einsatz von Public Domain-Inhalten beschränken, und zwar ausschliesslich auf den sog. “Editorial Usage” ?

Public Domain ist frei von Copyright, aber bitte Folgendes beachten: wenn das Werk intellektuelles Eigentum einer dritten Partei beinhaltet oder darstellt, wie z.B. Markenzeichen, Handelsaufmachungen, -formen oder -ausstattungen, Bilder, Kunstwerke, Hintergrundmusik oder Lesungen, etc., dann kann der Inhaber des intellektuellen Eigentumes das Recht haben, zu beanstanden, dass die Benutzung des in Rede stehenden Werke das intellektuelle Eigentumsrecht des Inhabers verletzt. Da Public Domain Werke im Allgemeinen nicht mit Model Releases versehen sind, gilt zusätzlich: falls das Public Domain Werk (in den USA zum Beispiel im sog. ”government work”) das Bild, die Stimme oder andere wiedererkennbare Eigenschaften einer Person beinhaltet oder darstellt, dann kann diese Person das Recht haben, der kommerziellen Nutzung dieses Werkes als einer Verletzung ihrer privaten oder öffentlichen Rechte zu widersprechen. Aus diesen Gründen sollten jegliche Public Domain Werke, die irgendwelches intellektuelles Eigentum einer dritten Partei oder das Bild, die Stimme oder andere wiedererkennbare Eigenschaften einer Person beinhalten oder darstellen, als editorialer Inhalt angesehen werden, und sind daher im Allgemeinen nur für den editorialen Einsatz verfügbar (also z.B. in Nachrichten).

 

Zur weiteren Information wie man die Rechte Dritter an Public Domain Werken erkennen kann, siehe Dir bitte das “Public Domain 101” Video weiter unten an. Wie man in solchen Fällen dann weiter vorgehen sollte, ist einem anderen Artikel aus unserem Help Center erwähnt, und zwar hier.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.